Einer Preissturz neuen Version des Microsoft-Tablets

2013-08-06  |  Tablet pc News

Das Angebot ist laut Microsoft bis zum 30. August 2013 beschränkt. Ob und wann Kunden in Europa von der Preissenkung profitieren, ist noch nicht bekannt.

Ab sofort bietet Microsoft das Surface RT mit 32 Gigabyte Speicherkapazität für 329 statt 479 Euro an. Bei der Variante mit 64 GB sank der Preis von 579 auf 429 Euro. Allerdings blieben die beiden anschließbaren Tastauren Touch Cover und Type Cover von dem Preissturz unberührt. Wer das Microsoft-Tablet auch wie ein Notebook nutzen möchte, muss nochmals 100 beziehungsweise 129 Euro drauflegen.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg lassen sich die Preissenkungen auf die schwache Nachfrage nach dem Surface RT zurückführen. Microsoft habe zum Markstart im Oktober 2012 angeblich drei Millionen Surface zur Produktion in Auftrag gegeben, bis zum März aber nur 1,5 Millionen Stück verkauft. Angesichts der schleppenden Verkaufszahlen habe der Konzern die Produktion schon sehr früh zurückfahren müssen.

Microsoft plant neue Version des Surface RT
Der Preissturz könnte aber auch mit einer neuen Version des Microsoft-Tablets in Zusammenhang stehen. Erste Andeutungen hierzu machte der Konzern Anfang Juli während seiner World Wide Partner Conference in Housten, jedoch ohne auf technische Details einzugehen.

Gerüchten zufolge soll das neue Surface RT mit einem schnelleren Snapdragon-Prozessor des Herstellers Qualcomm und mit dem Mobilfunkstandard LTE ausgerüstet werden. Außerdem sollen die Tastaturen Touch Cover und Type Cover eine Ladefunktion für den Akku bekommen.

Microsoft hatte bei den letzten Quartalszahlen Abschreibungen in der Höhe von 900 Millionen US-Dollar aufgrund der schlechten Verkäufe und zu hoher Lagerbestände der Tablets vorgenommen. Die nun erfolgten Preissenkungen werden von einigen Beobachtern als Hinweis auf eine baldige Vorstellung neuer Modelle mit Android 4.2 gedeutet, bei denen Microsoft aber wohl etwas vorsichtiger vorgehen wird.

« Back