Einstiegs-Handy HTC Desire 300 vorgestellt: größeres Display, schnelleren Prozessor und bessere Kamera

2013-09-26  |  News

HTC bringt mit dem Desire 300 ein neues Android-Smartphone im Einsteigerbereich, das mit dem News-Ticker Blink Feed, aber ohne HTC Zoe kommt. Das interessantere Desire 601 wird HTC leider nicht in Deutschland veröffentlichen.

Desire 300: Abgespeckte Ausstattung

Mit dem Desire 300 hat HTC ein weiteres Modell der Desire-Reihe offiziell vorgestellt. Das Einsteiger-Gerät arbeitet mit einem Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz Taktung. 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte interner Speicher stehen zur Verfügung. Zusätzlich kann das Desire MicroSD-Karten mit bis zu 64 GByte lesen. Die Kamera auf der Rückseite macht Bilder mit einer Auflösung von 5 Megapixel. Ein A-GPS-Empfänger ist ebenfalls an Bord. Die Kapazität des Akkus beträgt 1.650 mAh, das reicht laut HTC für bis zu 11 Stunden Telefonieren bei UMTS-Empfang. Außerdem verbauen ZOPO ZP990 einen 6,0 Zoll großen Bildschirm mit WVGA-Auflösung. Auf dem Desire ist Android inklusive HTCs Sense 5 mit Blinkfeed installiert.

HTC hat mit dem Desire 300 ein weiteres Android-Smartphone für Einsteiger vorgestellt. Verglichen mit dem im Juni 2013 präsentierten Desire 200 hat das neue Gerät unter anderem ein größeres Display, einen schnelleren Prozessor und eine bessere Kamera. Zudem können sich Nutzer wie beim HTC One über den Startbildschirm Blink Feed direkt Nachrichten und Statusmeldungen sozialer Netzwerke anzeigen lassen.

« Back