FTC erreicht $359 Millionen Siedlung über 'free' trial Angebote

2013-12-30  |  Comebuy News

Die U.S. Federal Trade Commission hat eine unterbrochene US$ 359 Millionen-Siedlung mit ein kanadischer Geschäftsmann und seine Firmen erreicht, für die Erhebung von Kunden für angeblich kostenlosen Test zur Verfügung.

Comebuy Verwandte Artikel: FTC erweitert Kartellrecht Siedlung Gespräche mit IntelUS Richter verbietet Spyware DistributorFTC Mails Erstattung Kontrollen für Käufer von ScarewareIntel antitrust Klage niederlassen können: kein Kommentar über Datenschutz-Regelung mit der FTC

Die Siedlung, kündigte Donnerstag, deckt die FTC Mai Beschwerde gegen Unternehmer Jesse Willms und 11 online-marketing-Unternehmen. Die FTC behauptete, dass die Unternehmen Rake in mehr als 450 Millionen von Kunden kostenlose Tests auf eine Vielzahl von Produkten anbieten, dann laden sie, wenn sie zukünftige Zahlungen nicht abgebrochen.

Die Unternehmen angeboten kostenlose Testversionen von Produkten einschließlich der Acai-Beere Gewichtsverlust Pillen, Zähne Aufheller, Nahrungsergänzungen, Arbeit-at-Home-Möglichkeiten, Zugang zu Zuwendungen der öffentlichen Hand, kostenlose Kredit-Berichte und Penny Auktionen, behaupteten die FTC. Kunden, die dann für das Testprodukt oder extra-Bonus Produkte plus eine monatliche wiederkehrende Gebühr, in der Regel $79,95, erhoben wurden, sagte die FTC.

Monetäre Urteil der Willms-Settlement-Auftrag wird nach seiner Übergabe Bankkonto Mittel ausgesetzt und Einnahmen aus dem Verkauf von seinem Haus, persönliches Eigentum und Unternehmens-Ressourcen, einschließlich einen Cadillac Escalade, Pelz und Kunstwerk, sagte die FTC in einer Pressemitteilung.

Willms und sein Anwalt nicht sofort zurück e-Mail-Nachrichten suchen Kommentar über die Siedlung.

Die Angeklagten angeblich Schloss einen Vertrag mit affiliate-Marketing, die Banner-anzeigen, Pop-ups verwendet, gesponsert, Suchbegriffe und unerwünschte e-Mails, die "free" trial Angebote zu vermarkten, sagte die FTC. Die Unternehmen bezahlt die Partner für jeden Verbraucher deren Kredit oder Debitkarte belastet wurde.

Fünf Offiziere beteiligt, einige der Unternehmen erreicht getrennte Siedlungen mit der Agentur.

Fast 4 Millionen Menschen in den USA und anderen Ländern angemeldet für die Angebote und waren Geld zahlen, sagte die FTC.

"Die Tatsache, dass fast 4 Millionen Verbraucher Beute fiel auf die Verlockung dieser 'Test' bietet daran erinnert wird, dass"frei"Angebote zu einem enormen Preis kommen können", sagte David Vladeck, Leiter der FTC Bureau of Consumer Protection, in einer Erklärung. "Scam Künstler sind ständig neue Wege, Menschen online zu täuschen kommen."

Willms-Settlement-Auftrag verbietet ihn und seine elf Unternehmen falsch darzustellen, ein Produkt oder eine Dienstleistung und Abbuchung Kunden Bankkonten ohne nachweisbare Genehmigung. Die Beklagten müssen natürlich auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen von jedem Angebot, einschließlich Rückerstattung offenlegen.

Die fünf anderen Siedlungen mit der FTC verbieten Peter Graver, Adam Sechrist, Brett Callister, Carey L. Milne und Elizabeth Graver Verdrehungen um Dienste von Zahlungsprozessoren, Banken und sonstigen Dritten zu erhalten. Eine geänderte Beschwerde der FTC behauptet, dass diese Beklagten zusammen mit Willms, Banken mit falsche oder irreführende Angaben, durch die Willms Gebühren auf Verbraucher-Kredit platziert, und Debit Card Konten zu erhalten.

Das Urteil gegen Peter Graver nach seiner Zahlung von $20.000 ausgesetzt wird, sagte die FTC. Die Bestellung gegen Elizabeth Graver erlegt ein $38.000-Urteil, das nicht angehalten ist. Die Urteile gegen Sechrist, Callister und Milne ausgesetzt sind aufgrund ihrer Unfähigkeit zu zahlen.

« Back