Googles Direktor der öffentlichen Ordnung beendet zu kritischen Zeitpunkt

2014-01-08  |  Comebuy News

Google hat der Mann verloren, der seine Beziehungen Regierungsbemühungen in Amerika seit mehr als sechs Jahren, zu einem Zeitpunkt geführt hat als Geschäftstätigkeit des Unternehmens intensiven Prüfung von Gesetzgeber und die Regulierungsbehörden stehen.

Comebuy Verwandte Artikel: Senat Schiefer zweite Runde mit Apple, Google über mobile PrivacySenate Schiefer zweite Runde mit Google über mobile PrivacyApple, Apple und Google vor einem anderen Senat Privatsphäre HearingNew Google Blog Ziele braucht US-gov'tGoogle Aktion auf Wi-Fi-snooping

Alan Davidson, der Google eröffnete ist Washington, D.C., Büro in 2005 und seit dann angebaut und gelenkte öffentliche Ordnung-Team des Unternehmens, ist zurückgetreten.

"Alan hat eine außergewöhnliche Zusammenstellung der Teams in D.C. und an die wichtige politische Fragen mit Blick auf das Internet und Google arbeiten geleistet. Wir sind dankbar für alles, was er getan hat und wünschen ihm das beste", sagte Googles Chief Legal Officer David Drummond in einer Erklärung.

Wie Google einer der einflussreichsten Unternehmen der Welt, mit einer marktbeherrschenden Stellung in der Internet-Suche und Werbemarkt und mächtigen Finanzlage geworden ist hat es immer mehr Aufmerksamkeit von Regierungen, insbesondere in den USA gezeichnet.

Die U.S. Federal Trade Commission, US Department of Justice sowie Kongress und Staatsanwälten allgemeine hinaus, haben alle ihre Aufsicht über Google Geschäftspraktiken, einschließlich ihrer Akquisitionen in den letzten Jahren verstärkt.

Gemeinsame Anliegen bezüglich Google gehören mögliche Kartellrecht, Urheberrecht und online Datenschutzverletzungen, Themen, die Davidsons-Team für die Adressierung zuständig ist, damit das Unternehmen Positionen verstanden und--ideal für Google--durch Regierungsvertreter unterstützt.

Es bleibt abzuwarten, wie viel Einfluss Google aus dem Verlust einer Kennzahl in seiner politischen Strategie und Ausführung spüren.

In einem Memo gesendeten Davidson an die Mitarbeiter, hat er anerkannt, dass die Politik Fragen Google Gesichter sehr komplex. "Als ich bei Google keiner von uns begann wusste wirklich wie das Internet und das Unternehmen wachsen und verändern würde. Der mobile, Cloud und soziale Technologien nur halten, dann sind jetzt voll-auf Revolutionen heute "liest das Memo, welche Google per e-Mail an IDG News Service.

Noch in diesem Monat, dauert Davidson eine "Auszeit" zu überlegen, was er als nächstes tun könnten. "Ich bin äußerst stolz auf das Team, das wir aufgebaut haben, in ganz Amerika, und die Arbeit, die wir getan haben", schrieb er.

Juan Carlos Perez deckt Suche, social-Media, online-Werbung, e-Commerce, Web-Anwendungsentwicklung, Enterprise Cloud Collaboration Suites und allgemeine Technologie Eilmeldung für die IDG News Service. Folgen Sie Juan am @JuanCPerezIDG auf Twitter.

« Back