Handys keine Gefahr für Flugzeuge, Autos: AMTA

2014-01-08  |  Comebuy News

Der Mobilfunk-Branche hat Reisenden versichert, dass Handys nicht Flugzeuge stören oder Feuer an Automobil-Tankstellen zünden.

Comebuy Verwandte Artikel: US DOT: die Autohersteller sollten in-Dash-Elektronik deaktivieren, wenn Autos MovingWi-Fi Laptops Posen-Gesundheitsrisiko für KidsMobile Handys für TakeoffDoCoMo deaktiviert sind und Sony Gaming NetworkSwissvoice bauen Handys Aussie Markt

In langwierigen Erklärungen bestritten der Australian Mobile Telecommunications Association ein paar Behauptungen über Handy-Gefahren, die es gesagt, die Aufmerksamkeit der Medien erhalten haben:

Unsere Smartphone-Super-Guide für iPad herunterladen

AMTA heißt es "keine Beweise" Flugzeugsysteme aus in der Passagierkabine Mobiltelefone stören können, sagte AMTA. Und keine staatliche Regulierung Fluggesellschaften zur Verwendung von Mobiltelefonen einschränken erfordert, es gesagt. Trotzdem riet AMTA Flugzeug Passagiere auf, Airline-Richtlinien, die Telefone bei Start und Landung ausgeschaltet werden und sie im Flug-Modus während des Fluges erfordern.

"Moderne Flugzeuge strengen internationalen Sicherheitsstandards, einschließlich umfassender Abschirmung die Flugzeuge Verdrahtung und elektronische Systeme, erfüllen sollen", sagte AMTA CEO, Chris Althaus.

"Diese Abschirmung Anforderungen speziell sollen elektromagnetischen Störungen zu verhindern. In der Tat behandeln Flugzeuge regelmäßig große Quellen elektromagnetischer Energie, wie z. B. High-Power-Flughafen-Radar-Systeme."

Im Hinblick auf Bedenken über die Verwendung von Handys, wenn Autofahrer tanken, AMTA erklärte, dass die "Hochfrequenz-Energie, die aus modernen handgehaltene Mobiltelefone ausgegeben ist zu niedrig, um einen Funken verursachen die Benzin-Dämpfe entzünden konnte."

"Die Sorge um die Nutzung von Mobiltelefonen an Tankstellen beruhte auf der Überzeugung, es bestehe die Gefahr, die Batterie kann vertrieben werden und dazu führen, dass ein Funke, der Treibstoff entzünden kann; Obwohl niemand hatte glaubwürdigen Beweise für diese Meinung unterstützen,"sagte AMTA.

Eigentlich sagte AMTA, dürfte ein eigenen Körper statisch mehr Benzin Brände verursachen. Der Verein zitiert einen Bericht 2005 von der Australian Transport Safety Bureau:

"Obgleich die Brände behauptet wurden, um durch explodierende Mobiltelefone verursacht werden, Experten haben später ergab, dass keiner von den Vorfällen zugeordnet Telekommunikationsgeräte," sagte der Bericht etwa 243 gemeldete Brände auf der ganzen Welt, die zwischen 1993 und 2004.

"Stattdessen wurden viele der Brände durch die Entladung statischer Elektrizität des menschlichen Körpers entzündet."

Adam Bender auf Twitter folgen: @WatchAdam

Computerworld Australia auf Twitter folgen: @ComputerworldAU oder nehmen Sie Teil an der Computerworld-Konversation auf LinkedIn: Computerworld Australia

« Back