Im Jahr 2013: Samsung & LG Handys mit der neuen Displaygeneration

2013-09-12  |  News

Mit einem speziellen Herstellungsverfahen macht Samsung die Produktion des biegsamen Displays deutlich günstiger. Bisher haben die hohen Kosten der Verwendung von Flex-Displays in Seriengeräten im Wege gestanden und den Eintritt der neuen Displaygeneration auf den Massenmarkt unmöglich gemacht.

Sowohl Samsung als auch LG sind in der Entwicklung anscheinend weit genug, um noch Ende dieses Jahres Handys mit biegbarem Bildschirm auf den Markt zu bringen. Bestenfalls kann Samsung zirka 1 bis 1,5 Millionen Flex-Displays pro Monat herstellen, LG weniger als 500.000. Im Normalfall korrigieren sich diese Zahlen allerdings herunter, wodurch die Produktionskapazitäten für den Massenmarkt noch nicht ausreichen. Es ist zu erwarten, dass die beiden koreanischen Hersteller zuerst ein Nischen-Handy im High-End-Bereich präsentieren und dann aber bei einer positiven Reaktion des Marktes zügig weiter investieren.

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung arbeitet mit einer seiner Tochterfirmen seit geraumer Zeit an einem neuen Display, das die Form von Handys und Smartphones stark verändern könnte: Nun können die Koreaner einen ersten Durchbruch vermelden und haben einen 6,5 Zoll großen und biegsamen Display der Öffentlichkeit vorgestellt. Es gibt ein china Handy hat 5,7 Zoll Display. Zum Beispiel: CAESAR A9800 Smartphone. Im Gegensatz zu anderen Flex-Displays soll der neue Display deutlich günstiger sein.

« Back