IT-Profis mangelt es an Vertrauen in die Sicherheit ihrer Systeme

2014-01-08  |  Comebuy News

Würden Sie die Sicherheit Ihres Unternehmens Systeme Geld gewettet? Wenn Ihre Antwort Nein, du bist bei weitem nicht allein. Die meisten IT-Experten fehlen so viel Vertrauen in die Sicherheit ihrer Organisationen Netze, daß sie einen Cent auf, nach den Ergebnissen einer Umfrage Wetten würde nicht.

Comebuy Verwandte Artikel: PhoneFactor liefert iOS-app für AuthenticationIT Fähigkeiten Mangel innerhalb Firmen geschenkband Rentabilität, ProductivityProject Management Training verbessert Erfolg RatesProject Management Gehälter zeigen Gewinnwachstum Karriere PotentialCIO Gehälter, Zufriedenheit und ständigen steigen

Die Umfragedaten spricht sowohl die Unzulänglichkeiten der Unternehmenssicherheit Maßnahmen und auf die Hartnäckigkeit des stetig wachsenden Sicherheitsbedrohungen.

Frage, Geld darauf wetten, dass ihre Netze in den nächsten 12 Monaten nicht gefährdet würde, würde 57 Prozent der Befragten im Namen PhoneFactor, ein Anbieter von Lösungen für eine Multifaktor-Authentifizierung, IT-Experten die Wette nicht nehmen. Zugegeben, die möglichen Wetten PhoneFactor dargestellt waren hoch: die Firma baten die Teilnehmer, Einsatz eines fünf-Beträge in die Sicherheit ihrer Netzwerke: $0; $1.000; $5.000; 50.000 $ oder $1 Million.

Auch wenn PhoneFactor ein paar Einsätze unter $1.000 angeboten hatte, wären Befragten wahrscheinlich unwahrscheinlich, das Risiko einzugehen geblieben gemessen an ihren Antworten auf andere Fragen. Beispielsweise glaube 84 Prozent der Befragten, ein Experte Hacker könnte ihrem Unternehmensnetzwerk zu infiltrieren. 84 Prozent, fast ein Viertel (23 Prozent) sagen, dass ein Experte Hacker auf jeden Fall auf ihr Netzwerk zugreifen konnte.

Wenn ihre Netze verletzt erhalten, sind nur 25 Prozent der Befragten sehr zuversichtlich, dass sie wissen würde, dass sie eingedrungen worden war.

Diashow: Die Daten gegen QuizSlideshow: die Zukunft der Malware

Die Prävalenz von Malware (einschließlich Rootkits, zero Day Exploits und Man-in-the-Browser-Attacken) nach 55 Prozent der Befragten ist die Nr. 1 Grund Befragten glauben ihre Netzwerke, sind anfällig.

Nicht ganz die Hälfte (45 Prozent) der Befragten glauben Mitarbeiter über persönliche Geräte auf Unternehmenssysteme zugreifen macht ihr Netzwerk anfälliger für Angriffe. Die schiere Menge an Angriffe Platz drei, mit 35 Prozent, gefolgt von den weit verbreiteten Einsatz von remote-Netzwerk-Zugang (32 Prozent).

Mehr als 300 IT-Experten reagierten auf die Umfrage, die im Februar 2012 online durchgeführt wurde.

Meridith Levinson umfasst Karriere, Security und Cloud Computing für CIO.com. Folgen Sie Meridith auf Twitter @meridith. Folgen Sie alles von CIO.com auf Twitter @CIOonline und auf Facebook. E-Mail Meridith an.

Lesen Sie mehr über Sicherheit im CIO Security Aufriss.

« Back