Kunden beschweren sich über Display-Risse beim Sony Xperia Z

2014-12-06  |  News

Im Internet häufen sich Berichte über Probleme mit Sonys Xperia-Z-Smartphones. Angeblich bilden sich im Display ohne jede Fremdeinwirkung Risse.

Zahlreiche Kunden beschweren sich im Internet über Probleme mit ihren Sony-Xperia-Smartphones. Angeblich bilden sich im Display ohne jegliche Fremdeinwirkung kleine Risse, die es unmöglich machen, das Gerät zu bedienen. So berichtet ein Nutzer, dass sich er auf dem Display seines Geräts einen Riss entdeckt habe - obwohl das Smartphone den ganzen Tag auf dem Tisch gelegen habe. Andere Xperia-Besitzer berichten in Foren oder auf Facebook von ähnlichen Rissen auf der gläsernen Rückseite des Handys.

Einer von ihnen ist Marco Rinkau. Der Duisburger hatte sein Sony Xperia Z3 Compact nicht einmal zwei Wochen, als die Rückseite des Handys auf einmal Risse hatte: "Ich habe das Smartphone am Abend völlig intakt weggelegt. Als ich am nächsten Morgen die Risse entdeckt habe, konnte ich es gar nicht glauben." Das Gerät funktionierte zwar noch, mehr aber auch nicht. Wasserdicht, so wie Sony es in der Werbung verspricht, war das Handy nicht mehr.

Dabei bewirbt Sony das Xperia Z3 als "Premium Smartphone", das "Robustheit und Eleganz" vereint. Das Aluminium-Gehäuse gilt ebenso wie die restliche Verarbeitung als als hochwertig. Und das Z3 Compact verbinde "Langlebigkeit mit Eleganz".

Sony sind die Probleme mit dem Xperia Z3 bekannt. Allerdings handelt es sich laut Unternehmen nicht um einen Produktionsfehler, sondern lediglich um wenige Einzelfälle.

« Back