Oracle geht nach Salesforce.com mit Social Relationship Management

2013-12-30  |  Comebuy News

Oracle zuerst verkündete seine Social Relationship Management-Produktfamilie bei OpenWorld vor einigen Monaten, aber hat jetzt die Schritte, die Komponenten der Produkt-Gruppe, die es durch eine Reihe von Akquisitionen im vergangenen Jahr gewonnen, tatsächlich zu integrieren.

Comebuy Verwandte Artikel: Salesforce steigert soziale Analytics Optionen in Streik bei OracleOracle kauft Eloqua für marketing-Software in $871 Millionen DealSalesforce startet - powered Werbung PlatformOracle kauft kollektive Intelligenz für 'soziale Intelligenz' ToolsSalesforce gelangt in ERP mit Infor, Arbeitstag

Oracles Social Relationship Management Produkt, kündigte Donnerstag während der Süden durch Southwest Conference, verbindet die Oracle-Software zum Ausführen von Ad-Kampagnen auf social-Media-Kanäle mit seinen sozialen hören und monitoring-Tools. Die ersten Funktionen wurden durch Oracles Übernahme von Involver und Vitrue, gewonnen, während letztere aus dem Kauf von kollektiver Intelligenz kamen.

"Wir sind auf dem Weg zur Integration", sagte Erika Brookes, Vice President für Produktmanagement, Social Platform bei Oracle.

Darüber hinaus ist das kombinierte Produkt mit Oracle-Business-Anwendungen, einschließlich der Fusion und Siebel CRM (Customer Relationship Management) Software und RightNow-Kunden-Service-Produkt verbunden.

Die Tie-ins sagte Benutzer drücken Sie sales-Leads in CRM-Systeme oder Ausrichten von sozialen strömen und schalten ihn in ein Service-Ticket, Brookes.

Oracles Ankündigung folgt einen aktuellen Webcast von Firma Co-Präsident Mark Hurd und Thomas Kurian, executive Vice President für die Produktentwicklung, die berührt von Oracle-Soziales Engagement-Strategie sowie ihre Pläne für ein anderes beschrieben mit Akquisition, marketing Automation Partner Eloqua.

Während Kunden jeden Dienst noch separat kaufen können, sagte Oracle glaubt, es liefert den größten Wert und schlagen die Konkurrenz mit der Kraft, bereitgestellt durch eine vollständig integrierte Suite, Brookes.

Kunden, die mehrere Produkte oder die vollständige Suite kaufen sind keine zusätzliche Gebühr für Verbindungen zwischen den einzelnen Anwendungen entsprechend Brookes.

Donnerstag 's Ankündigung spiegelt Oracles wachsende Konkurrenz mit Salesforce in dem aufstrebenden Gebiet der "Kundenbindung", die Idee eines Unternehmens Aufbau eine wesentlich umfangreichere Beziehung zu Kunden als in der Vergangenheit, von der anfänglichen sales Cycle durch Kunden-Support.

Salesforce, wird nicht leicht jedoch, den Kampf aufzugeben. Es wechselte vor kurzem seine zentrale marketing-Thema aus "Sozialunternehmen" zu "Kundenunternehmen."

Die Unterschiede zwischen Oracle und Salesforce sagen, dass sie mit ihren Strategien erreichen möchten können jedoch weitgehend auf Wortwahl, runterkommen,

Darüber hinaus sind die Angaben eines bestimmten Herstellers Technologie weniger wichtig als das übergeordnete Ziel der Kundenbindung, laut einem Beobachter.

"Es ist nicht über soziale oder Mobile,", sagte Analyst Ray Wang, CEO der Konstellation Forschung. "Das Geschäft Ergebnisse Kunden suchen sind bessere Kundenerfahrung, verbesserte Engagement, mehr Umsatz."

In der Zwischenzeit hat Oracle auch entwickelt ein Produkt namens Oracle Social Network, das Unternehmen Möglichkeiten kooperieren intern bieten wird.

Dieses Angebot gehört auch die komplette Geschichte, nach Wang. "Das Geheimnis mit social Business ist, dass jedes Unternehmen soziale," sagte er. "Wenn Sie diese in die Geschäftsprozesse einbinden nicht, wird nicht Sie gelingen."

« Back