Quad Core Manager

2013-07-26  |  News

Battery Saver ermöglicht es Ihnen einfach und effektiv Ihren Datenverkehr, WiFi und die CPU Geschwindigkeit zu kontrollieren.

Im Google Play Store gibt es mal wieder eine neue Android-App um ein bisschen den Akkuverbrauch des Smartphones einzuschränken um nicht nur einen Tag mit einer Akkuladung des Android-Gerätes zu überstehen, sondern mit dem Akku des Smartphones auch mal zwei oder drei Tage ohne ein erneutes Aufladen der Batterie vom Android-Smartphone zu schaffen.

Wobei nicht alle Apps zum Akkusparen auf dem Smartphone wirklich gut sind oder ihren eigentlich angestrebten Zweck tatsächlich erfüllen. Selbst das Qualcomm-Tool für Snapdragon-Prozessoren bzw. Smartphones hat so seine Vor- und Nachteile und funktioniert weiterhin nicht immer perfekt.

Nun gibt es im Google Play Store den Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver für Android (QCM+) als kostenlose Testversion, wobei die App zum Akkusparen auf dem Smartphone noch als “Beta” markiert ist und die Testzeit am Ende des Monats abläuft. Doch immerhin ist die aktuelle Testphase des Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver für Android kostenlos und somit kann man sich die App zum Batteriesparen auch aus dem Google Play Store mal herunterladen und ohne eine finanzielle Investition ausprobieren.

Dabei möchte die Akku-App Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver einem etwas bessere Möglichkeiten und Kontrolle über die verbauten Kerne des Prozessors im Smartphone geben und somit dafür sorgen, dass der Akku des Smartphones länger durchhält und fast wie ein Duracel-Hase läuft, läuft und läuft.. wobei man dies auch mit dieser App aus dem Play Store nicht ganz erreichen wird.

Es handelt sich bei Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver um eine Root-App, denn die Funktionen und Optionen um den Akkuverbrauch einzuschränken bzw. das Verhalten der Cores des Prozessors zu beeinflussen, verlangen nun mal Root-Berechtigungen auf dem Android-Gerät. Die Testphase vom Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver für Android wird am 30. Juli bereits ablaufen, aber danach erneut für weitere 15 Tage verlängert werden. Spätestens dann ist ein typischer Donation-Key für Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver nötig um die App zum Akkusparen und für die Cores der CPU im Smartphone weiterhin zu nutzen.

Dabei funktioniert diese Anwendung aus dem Play Store im Prinzip auf allen Smartphones, sofern man eben als Root auf dem Android OS unterwegs ist. Einzig bei Geräten des Herstellers LG sieht es schlecht aus, denn auf den meisten LG Smartphones funktioniert Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver noch nicht – der Entwickler will sich aber, wie er schreibt, bald darum kümmern, dass seine App auch mit mehr Geräten von LG kompatibel wird.

Anhand dieser App kann man das Verhalten der zwei oder vier Cores des verbauten Prozessors bzw. SoCs im Smartphone beeinflussen, wobei es einen manuellen Modus unter Quad Core Manager+: Ultimate Battery Saver für Android gibt, welche es einem erlaubt, durch ein einfaches anklicken eines Buttons einen der Cores des Prozessors zu deaktivieren oder eben wieder zu aktivieren. Ebenso gibt es einen „Persistent Mode“ bei QCM+, welchen man im Menü der Android-App vorfindet. Dieser Modus verhindert das Verändern des Status eines Cores durch andere Apps und erlaubt das Aktivieren oder Deaktivieren eines Cores des Smartphone-Prozessors einzig durch diese Akkusparer-App.

Der dritte verfügbare Modus ist der sog. „Automatic Cores On/Off (ACOO)”-Service. Dieser kümmert sich automatisch um die Aktivieren und Deaktivierung von Cores der CPU – je nachdem, ob alle zwei oder vier Cores benötigt werden. Wenn man das Display zum Beispiel abschaltet, wird bereits der einer oder andere Prozessorkern im Smartphone deaktiviert, schließlich braucht das Gerät dann nicht so viel Leistung wie mit aktiviertem Display. Dies soll dann auch den Akku des Smartphones schonen und für eine längere Ausdauer der Smartphone-Batterie sorgen.

Mit diesem Schritt will man einerseits die Unabhängigkeit weiter vorantreiben – neben dem SoC stammen vermutlich auch Display und Speicher aus eigener Fertigung – andererseits aber auch das Tempo wieder steigern.

« Back