Smartphone kommt zur CES 2015

2014-11-13  |  News

Der amerikanische Hersteller Saygus kommt aus der Versenkung, und wie! Das Saygus V2 dürfte in Sachen Ausstattung zu den derzeit spannendsten Smartphones zählen. Neben dem riesigen maximalen Speicher hat das neue Modell noch mehr zu bieten, unter anderem zwei Betriebssysteme.

Es war im Jahr 2009, als das Unternehmen Saygus als Utah das Vphone ankündigte, ein Android-Handy mit echter QWERTZ-Tastatur. 2011 tauchte das Vphone und damit Saygus noch einmal auf - danach folgte Stille. Nun meldet sich die US-Firma zurück und zeigt das Saygus V2, oder auch V-Squared, wie der Name ausgeschrieben lautet. Das neue Smartphone soll auf der CES 2015 in Las Vegas im Januar vorgestellt werden und mit extravaganten Specs auf sich aufmerksam machen.

Die ersten Eckdaten des Saygus V2 lesen sich bereits gut, aber nicht außergewöhnlich. Das 5 Zoll große Display löst mit 1080p auf, ein Snapdragon 801 mit 2,5 GHz und 3 GB RAM sorgt für ordentlich Leistung, ein Fingerabdrucksensor für Sicherheit und eine 20-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator für gute Bilder. Beim Speicher wird es dann aber spannend: Die 64 GB intern lassen sich gleich mit zwei 128-GB-Karten erweitern, so dass der Anwender beim Saygus V2 auf insgesamt unglaubliche 320 GB kommen kann - da kann auch das iPhone 6 mit 128 GB nicht mithalten.

Android und Windows Phone parallel
Eine Doppel-Lösung plant Saygus auch beim Betriebssystem, denn das V-Squared soll mit einer Dual-Boot-Lösung aus Android 4.4 Kitkat und Windows Phone ausgestattet sein. Selfie-Freunde dürfen sich über die Frontkamera mit 13 Megapixel und ebenfalls einem optischen Bildstabilisator freuen. Die Edelschmiede Harman Kardon sorgt für satten Sound, per Wireless HDMI lässt sich das Bild auf einen Fernseher übertragen. Zu guer Letzt ist das Saygus V2 auch noch wasserdicht und hat einen 3.100-mAh-Akku, der sich drahtlos über Qi laden lässt.

Ein sehr spannendes Gesamtpaket, das Saygus mit dem V2 hier vorstellt. Nicht minder spannend als das Gerät an sich dürfte aber sein, ob das neue Smartphone dann auch tatsächlich erscheinen wird. Sollte dies der Fall sein, wären Saygus einige neidische Blicke von der Konkurrenz sicher. Die CES 2015 wird es zeigen.

« Back