Smartphone die Qualcomm Toq eine Akkulaufzeit von fünf Tagen haben

2013-09-09  |  News

Die Auswahl an Smartwatches wächst: Kurz nach Samsung hat jetzt Chiphersteller Qualcomm seine intelligente Uhr vorgestellt. Die smarte Qualcomm-Uhr Toq kann ab Mitte Oktober vorbestellt werden und soll im vierten Quartal auf den Markt kommen.

Die Qualcomm Toq dient als zusätzliches Display für das Android-Handy und ähnelt vom Funktionsumfang dem, was auch andere Smartwatches können. Es können Nachrichten und Kalendereinträge gelesen werden. Außerdem ist es möglich durch seine Musik-Bibliothek zu navigieren. Auch soll das Qualcomm-eigenen Betriebssystem auf der Toq durch Apps erweitert werden können. Derzeit funktioniert die Toq lediglich mit Android-Geräten.

Bislang liefert Qualcomm nur wenig Detailinfos zu Toq - die klingen aber sehr interessant. So soll die Smartwatch Toq eine Akkulaufzeit von fünf Tagen haben. Das ist deutlich mehr als bei Samsungs Smartwatch Galaxy Gear, die lediglich zehn Stunden erreichen soll. Aufgeladen wird die Toq elegant und kabellos per Induktion.

Die Toq soll zwischen 300 und 350 Dollar kosten, kann ab sofort vorbestellt werden und soll vielleicht schon am 10. Oktober in den USA erhältlich sein. Wann und ob überhaupt die Toq in anderen Ländern veröffentlicht wird, ist unklar.

Aber ist Qualcomm jetzt tatsächlich unter die Hersteller von Consumer-Produkten gegangen? Jein. In erster Linie ist die Toq für Qualcomm ein Showcase, weswegen sie auch nur “ein paar zehntausend Stück” produzieren werden. Im Grunde winkt Qualcomm mit der Toq in Richtung all der anderen Smartwatch-Hersteller und sagt: “Hey, schaut her was wir für eine einzigartige Technik wir in der Toq verbauen! Interesse? Dann könnt ihr sehr gerne die Einzelteile bei uns kaufen.” Qualcomm, dieser Plan könnte aufgehen.

« Back