Technische Daten zum Samsung Galaxy S4 Zoom

2013-07-25  |  News

Das Samsung Galaxy S4 Zoom will Kompaktkamera und Smartphone in einem sein. Doch kann seine Foto- und Videoqualität mit der einer Digitalkamera mithalten? Handy-Experte Lutz Herkner lässt das Kamera-Smartphone gegen die Nikon Coolpix 7700 antreten.

Mit 16-Megapixel-Kamera mit BSI-CMOS-Sensor, optischer 10-fach-Zoom, optischer Bildstabilisator und ein Xenon-Blitz dürfte das Samsung Galaxy S4 Zoom (SM-C101) für Aufsehen unter mobilen Fotofreunden sorgen. Videos werden in Full HD aufgezeichnet. Die Brennweite beträgt 24 bis 240 Millimeter bei Blende f/3,1 bis 6,3.

Auf der Rückseite imitiert das Samsung Galaxy S4 Zoom das Samsung Galaxy S4 Mini: 4,3-Zoll-Touchscreen (Super-AMOLED) mit 540 x 960 Pixel, Dual-Core-Proezssor mit 1,5 Gigahertz und acht Gigabyte internem Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitern lässt.

Der Kombinationsspaß hat natürlich auch seine Kehrseite: Das S4 Zoom ist nichts fürs „kleine Schwarze“. 63,5 x 125,5 x 15,4 Millimeter sind nicht eben wenig, auch nicht das Gewicht von 208 Gramm. Zudem bleibt abzuwarten, wie lange der 2330 Milliamperestunden fassende Akku in der Praxis durchhält. In verschiedenen Märkten soll zudem eine Version des S4 Zoom mit LTE-Unterstützung erhältlich sein. Ob Europa respektive Deutschland dazu gehört, ist derzeit noch nicht bekannt.

Das Samsung cubot p9 Zoom hat eine Kamera mit 16 Megapixeln an Bord. Die Kompaktkamera von Nikon bietet 12 Megapixel. Der Media-Check vergleicht die Qualität von Fotos und Videos und präsentiert die Ergebnisse in Parallelmontagen. Während die Nikon Coolpix 7700 rund 350 Euro kostet, werden für das S4 Zoom 450 Euro fällig.

« Back