Verbraucher noch zögert, mobile Sicherheit, ausgeben, sagt Gartner

2014-01-10  |  Comebuy News

Verbraucher sind ungern mobilen Antiviren-Software zu kaufen, und dies konnte Sicherheitsanbieter, die nicht in der Lage, Einnahmen aus dem BYOD-Trend mit einer wirtschaftlichen Kopfschmerzen lassen, hat Gartner prognostiziert.

Comebuy Verwandte Artikel: Wiederbeleben BYOD wird die Netzwerk-Zugriff Steuerelement Idee? Gartner meint es WillEnd Benutzer Verträge erforderlich, um die Kontrolle über BYO DevicesBYOD wiederzuerlangen: wo dringt in die Kosten pIötzIich Außerirdischen-Hardware: 4 Schlüssel zu BYOD SuccessAre Unternehmen Rauschen zu BYOD zu schnell?

Nach BYOD Initiativen bieten neue Möglichkeiten für Verbraucher-Sicherheitsanbieter sind PC-Verkäufe fallen, so dass Anbieter in einem langsam rückläufigen Sicherheits-Software-Markt zu konkurrieren.

Das Defizit konnte aus dem Verkauf von mobilen Sicherheitssoftware nachgeholt werden, wenn es nicht für die Tatsache, dass Verbraucher diese Produkte in groß genug Bänden noch nicht kaufen. Selbst wenn sie es tun, sind sie weniger Geld ausgeben.

Eine partielle-Lösung für Anbieter könnte "bringen Ihr eigenes Gerät" weil Verbraucher könnten am Ende mit mobile Security-Produkte setzen auf ihren Smartphones und Tablets von einem Arbeitgeber, sagte Gartner.

"Das Anbieter von sowohl Verbraucher als auch Unternehmen Endpunkt präsentiert Security-Produkte mit Gelegenheit zum Erzwingen von Sicherheit auf private Geräte und potenziell ihren Ausstoß in den Consumer-Bereich zu erweitern", sagte Gartner Research Director Ruggero Contu.

"Folglich verwenden, Produktmanager Consumer Security Provider müssen Strategien einzuführen, die Verbrauchersicherheit ermöglichen auf persönlichen Geräten am Arbeitsplatz Unternehmen."

Laut Analyst hatten Verbraucher derzeit rund fünf Geräte zu Hause mit dem Internet verbinden konnte. Ihre Bereitschaft, diese mit bezahlten Software zu verteidigen könnte in Zukunft variieren hängt von ihrem Alter, Geschlecht und IT-Kenntnisse, die Firma sagte, ohne die Ausarbeitung auf welche Kombination dieser möglicherweise weniger wahrscheinlich als Antivirus heraus zu schälen.

Gartner hat einen Punkt über die Bedeutung von BYOD, weil Unternehmen in Sicherheits-Software zu investieren weiterhin, weil sie oft aus Compliance-Gründen müssen. Weniger klar ist das Ausmaß, zu dem mobile Plattformen mit integrierter Sicherheit die Art, die endete kommen werden, wird aufgehört hat Windows so viel aus rechtlichen Gründen als Praktikabilität.

Wenn mobiler Malware wird erweitert, um ein wichtiges Thema auf Android, sagen werden, fühlen sich Google wahrscheinlich, dass es dieses Problem mit eigenen Mitteln verlassen bezahlt Produkte benachteiligt lösen sollte. Mit zwei Hauptrivalen wäre es unwahrscheinlich, dass regulatorische Störungen leiden, wenn es diese Vorgehensweise dauerte.

"Das aktuelle Bewusstsein für Sicherheit und ihre Auswirkungen auf die Benutzer von mobilen Endgeräten wahrscheinlich ändern," sagte Contu.

"Gartner erwartet Angriffe zunehmend auf mobilen Plattformen zu konzentrieren, wie sie immer beliebter. Dies dürfte Verbraucher zeigen mehr Interesse an Sicherheitsprodukten, Adresse-mobile-Geräte und mobilen Sicherheit als Bestandteil eines breiteren Verbraucher Endpunkt-Security-Plattform zu erwerben."

« Back